Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Dr. Thomas Bacharach und Marielena Bacharach GbR

1. Geltungsbereich und Anbieter

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) von Dr. Thomas Bacharach und Marielena Bacharach GbR (nachfolgend „Verkäufer“ oder „wir“ genannt), gelten für alle Verträge, die ein/e Verbraucher*in oder Unternehmer*in (nachfolgend „Kunde / Kundin“ oder „Sie“ genannt) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer auf der Webseite www.sibo-academy.de dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen der / des Kund*in widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

Unsere Lieferungen, Leistungen, Angebote und Verkaufsabwicklung erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber natürlichen Personen und Unternehmen somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden / einer Kundin, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen.

Verbraucher*in im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer*in im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Sie können die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Webseite unter www.sibo-academy.de abrufen und ausdrucken.

Die Verkaufsabwicklung der Online-Kurse verläuft über den Shopanbieter „elopage“ elopage GmbH, Potsdamer Straße 125, 10783 Berlin.

Da der/die Kunde / Kundin über diese Plattform sein Produkt kauft und es darüber zur Verfügung gestellt wird, gelten auch die AGB von elopage. Diese vorliegenden AGB gehen aber allen Regelungen in den AGB von elopage vor.

Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung dieser AGB. Den Stand der AGB finden Sie in der Fußzeile des Dokuments.

2. Datenschutz

Wir weisen auf unsere Datenschutzinformation hin. Sie finden diese unter: www.sibo-academy.de/datenschutzerklärung.

    3. Schritte zum Vertragsschluss

    3.1 Schritte zum Vertragsschluss für Webinare / Webinaraufzeichnungen

    Für alle Webinare ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Webinarbeschreibung auf unserer Internetseite stellen kein bindendes Angebot unsererseits dar. Der Buchungsweg für Webinare ist wie folgt:

    Die Anmeldung oder Bestellung durch Sie als Kunde / Kundin hat per E-Mail (info@sibo-academy.de) oder über das Kontaktformular auf der Webseite zu erfolgen. Mit dem Auftrag/Anmeldung erklären Sie Ihr verbindliches Vertragsangebot, die bestellte Leistung erwerben zu wollen. Der Verkäufer kann Ihr Angebot innerhalb von 5 Werktagen annehmen. Die Vertragsannahme des Verkäufers erfolgt nach Prüfung des Vertragsangebots und der Verfügbarkeit der gewünschten Leistung. Sie erhalten vom Verkäufer die AGB, die Widerrufsbelehrung sowie die Datenschutzhinweise zugeschickt, mit der Bitte, diesen zuzustimmen. Sobald Ihre Einwilligung per E-Mail vorliegt, erhalten Sie unverzüglich eine elektronische Anmeldebestätigung per E-Mail inkl. gegengezeichnetem Vertrag (= Vertragsschluss). Mit dem gegengezeichneten Vertrag kommt der Vertrag zwischen dem Verkäufer und Ihnen als Kunde / Kundin zustande.

    Die Frist zur Annahme des Angebots durch den Verkäufer beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch Sie zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Werktages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des/der Kunden / Kundin innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass Sie nicht mehr an Ihre Willenserklärung gebunden sind.

      3.2 Schritte zum Vertragsschluss für Online-Kurse

      Die Buchung für unsere Online-Kurse erfolgt über die Webseite www.sibo-academy.de. Dafür sind die folgenden Schritte notwendig:

      (1) Per Klick auf den Button „Jetzt Platz sichern“ (oben rechts auf der Webseite) oder über den Klick auf die Kategorie „Kurs“ und dann ganz unten auf der Seite auf den Button „Expert:in“ werden, gelangen Sie auf die Seite von „elopage“ (elopage GmbH, Potsdamer Straße 125, 10783 Berlin.)

      (2) Die für den Verkaufsprozess notwendigen Daten können Sie hier eingeben. Die Zahlungsart können Sie hier ebenfalls festlegen. Folgende Zahlungsarten stehen dabei zur Verfügung: Sepa-Überweisung, Zahlung per Kreditkarte oder die Zahlung via PayPal.

      a) PayPal: Durch die Auswahl der der Zahlungsart „PayPal“ und der Bestätigung „Jetzt Kaufen“ werden Sie auf die Log-In Seite von PayPal weitergeleitet. Bei erfolgreicher Anmeldung werden die bei PayPal hinterlegten Adress- und Kontodaten angezeigt. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über PayPal (hierbei gelten die Bedingungen von PayPal). Anbieter des Dienstes ist PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.,22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/ useragreement-full

      b) Visa / MasterCard: Per Klick auf „Weiter mit Kreditkarte“ geben Sie Ihre Daten über eine sicherere Verbindung ein und mit dem Button „Jetzt kaufen“ schließen Sie die Bestellung ab. Es wird eine sichere Verbindung zum jeweiligen Kreditinstitut hergestellt.
      c) SEPA-Lastschrift: Hier erteilen Sie elopage das Mandat, den Betrag per SEPA-Lastschrift von Ihrem angegebenen Konto einzuziehen. Die Abbuchung einer Zahlung erfolgt in der Regel 6 Bankarbeitstage nach dem Kauf des Produktes, was an der Art liegt, wie die SEPA-Zahlungen zwischen den Banken ausgeführt werden. Im Einzelfall kann es bis zu 14 Tagen dauern, bis elopage eine Bestätigung hat, ob die Lastschrift eingelöst wurde oder nicht. Daher erhält die Transaktion erst den Status „wartend“ und nach Rückmeldung über die Nicht-/Einlösung dann den entsprechenden Status.

      (3) Zum Abschluss des Prozesses geben Sie per Klick in die jeweiligen Kästchen die Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten, das Einverständnis zu
      den AGB von elopage, sowie von diesen AGB und dem Widerrufsrecht. Die Texte sind entsprechend dort verlinkt.

      (4) Widerrufsrecht: Sie müssen sich damit einverstanden erklären, dass bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung der beauftragten Dienstleistung mit deren Ausführung begonnen werden soll. Uns ist bekannt, dass bei vollständiger Vertragserfüllung Ihr Widerrufsrecht erlischt.

      (5) Abschließend klicken Sie auf den Button „Jetzt Kaufen“ und geben damit ein verbindliches Angebot ab. Somit bieten Sie elopage den Abschluss eines Kaufvertrags über die Online-Kurs Buchung ab.

      (6) Unmittelbar nach Absenden erhalten Sie eine Bestätigungsmail von elopage mit den Zugangsdaten für Ihren Kurs. In diesem Moment ist der Vertrag zustande gekommen.

      (7) Falls Sie bereits ein elopage – Kundenkonto besitzen, können Sie sich mit den Zugangsdaten einloggen und der Kurs wird in Ihren Account eingestellt.

      4. Preise und Leistungszeitraum

      (1) Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel online per E-Mail oder über die Plattform elopage statt. Sie haben sicherzustellen, dass die von Ihnen zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere haben Sie bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

      (2) Die Dauer der Veranstaltung / des Online-Kurses und des Vertrages ergibt sich aus dem Angebot. In der Regel besteht der Zugriff für Online-Kurse für 12 Monate ab Zugriff.

      (3) Sämtliche Preise beinhalten, sofern fällig, die jeweilige gesetzliche Umsatzsteuer. Die Höhe des Steuersatzes richtet sich nach dem jeweils gültigen Steuersatz im Land des Käufers. Somit kann es zu Abweichungen im Gesamtpreis kommen, je nachdem, in welchem Land Sie Ihren Wohnsitz haben. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

      (4) Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Buchung eines Webinars / einer Webinaraufzeichnung oder eines Online-Kurses.

      (5) Sollten bestimmte Rabatt- oder Aktionsangebote beworben werden, sind diese zeitlich oder mengenmäßig begrenzt. Es besteht kein Anspruch darauf.

      (6) Die Zahlung hat für Webinare / Webinaraufzeichnungen und Online-Kurse sofort nach Rechnungsstellung (grundsätzlich per E-Mail in Form eines PDF-Dokuments) ohne Abzug zu erfolgen. Vorrausetzung für die Teilnahme am Webinar ist der Zahlungseingang auf dem auf der Rechnung angegebenen Bankkonto des Verkäufers. Beim Kauf von nicht digitaler Ware hat die Zahlung spätestens 14 Tage, nachdem diese geliefert und in Rechnung gestellt wurde, zu erfolgen. Die Zahlungsabwicklung erfolgt hier direkt über den Verkäufer per Rechnung als Überweisung durch Sie als Kund*in auf das Geschäftskonto des Verkäufers (Kontodaten sind auf der Rechnung angegeben).

      (7) Die möglichen Zahlungsweisen für Online-Kurse (z.B. Paypal, Kreditkarte oder Lastschrift) können pro Produkt variieren. Der Zugang zu den jeweiligen Angeboten wird von einem vorherigen Zahlungseingang abhängig gemacht. Bei Zahlung per Rechnung kann der Zugang ggf. erst erfolgen, wenn der Betrag auf unserem Konto gutgeschrieben ist.

      (8) Gerät der / die Kunde / Kundin in Zahlungsverzug oder in sonstigen Verzug, sind wir berechtigt, die Leistung bzw. Lieferung zu verweigern, bis alle fälligen Zahlungen geleistet sind. Neben Verzugszinsen in gesetzlich bestimmter Höhe hat der / die Kunde / Kundin je Mahnung 5,00 € (Verbraucher*in) bzw. 40 € (pauschale Mahngebühr für Unternehmer*innen) zu zahlen. Wir sind weiterhin berechtigt, Leistungen zurückzuhalten, zu unterbrechen, zu verzögern oder vollständig einzustellen, ohne zum Ersatz eines etwa entstehenden Schadens verpflichtet zu sein. Diese Rechte gelten unabhängig von sonstigen vertraglich vereinbarten oder gesetzlichen Rechten und Ansprüchen von uns.

      (9) In einigen Fällen bietet der Verkäufer Ratenzahlungen an. Der Gesamtbetrag kann dabei im Vergleich zu einer vollständigen Zahlung erhöht sein. Eine vorzeitige Kündigung einer getroffenen Ratenzahlungsvereinbarung ist im Wege vorzeitiger Rückzahlung möglich. Sie haben das Recht, die vollständige Summe (dann aber den erhöhten Ratenzahlungsbetrag) vor Ablauf der vereinbarten Zeit zum Teil oder insgesamt zu zahlen.

      (10) Es fallen für verspätete Zahlungen, sowohl bei Rechnungskauf, als auch bei Ratenkauf, als auch bei der Bezahlung mittels SEPA-Basis-Lastschrift Verzugszinsen in vereinbarter Höhe, sowie Kosten für zweckentsprechende Mahnungen an. Bei nicht erfolgreichem internen Mahnwesen kann der Verkäufer die offene Forderung zur Betreibung an einen Rechtsanwalt übergeben. In diesem Fall können für Sie Kosten für die anwaltliche Vertretung entstehen.

      (11) Wird ein von Ihnen erteiltes SEPA-Lastschriftmandat ohne rechtlichen Grund gekündigt, müssen Sie neben den Bankgebühren für Rücklastschriften, auch die anwaltliche Beratung bezahlen. Zudem kann ein solches Vorgehen auch strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

      (12) Wurde eine Ratenzahlung vereinbart und Sie zahlen nach einer Mahnung in Textform und Nachfristsetzung nicht, ist der Verkäufer berechtigt, die Ratenzahlung vorzeitig zu beenden und der gesamte noch offene Betrag wird sofort fällig.

      (13) Sie sind nicht berechtigt, gegenüber Zahlungsansprüchen des Verkäufers ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen oder aufzurechnen; es sei denn, es handelt sich um unstreitige oder titulierte Gegenforderungen.

      5. Lieferung, Eigentumsvorbehalt und Mängelhaftung

      (1) Online-Kurse:
      1. Bei Zahlung per Vorkasse/Rechnung, kann es zu einer Verzögerung in der Auslieferung des Produktes kommen. Bei der Zahlung mittels Paypal oder Kreditkarte, erhalten Sie umgehend Zugang zu Ihrem Produkt.
      2. Sie erhalten die Zugangsdaten zu Ihrem Online-Kurs per E-Mail oder über Ihren elopage – Account nach erfolgter Registrierung.
      3. Die im Zuge der Registrierung von Ihnen angegebenen Anmelde-Daten (Benutzername, Passwort etc.) sind von Ihnen geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen. Bitte achten Sie auch auf die Sicherheit des Passworts.
      4. Ein Anspruch auf den Zugang besteht erst nach erfolgter Bezahlung des digitalen Produktes.

      (2) Online-Live-Veranstaltungen (z.B. Webinare und Q&A-Sessions)
      1. Die Zugangsdaten zu Online-Live-Veranstaltungen (z.B. Webinare und Q&A-Sessions) werden Ihnen per E-Mail überlassen.
      2. Voraussetzung für die Teilnahme an den Online-Live-Veranstaltungen sowie die Zusendung der Zugangsdaten dafür, ist der Zahlungseingang des dafür fälligen Betrages auf dem Konto des Verkäufers.

      (3) Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.

      6. Gegenstand des Vertrags

      6.1 Gegenstand des Vertrags für Webinare / Webinaraufzeichnungen

      (1) Wir schicken Ihnen als Kund*in Ihre persönlichen Zugangsdaten per E-Mail zu. Mit Ihren persönlichen Zugangsdaten können Sie sich kurz vor Beginn des Webinars in den virtuellen Seminarraum einloggen. Sie sind verpflichtet, den Zugang geheim zu halten und diesen Dritten keinesfalls mitzuteilen.

      (2) Die für die Veranstaltungen verwendete Software läuft direkt im Web-Browser. Sie benötigen für die Teilnahme daher:
      1. einen aktuellen Browser (empfohlen: Mozilla Firefox oder Google Chrome oder Derivate, die technisch auf Firefox / Chrome aufbauen) mit Updates, die nicht älter als 6 Monate sind
      2. ein Endgerät (PC, Tablet, Smartphone o.Ä.), auf dem die Browser funktionieren

      (3) Die aktuellen Systemanforderungen finden Sie unter: https://der-seminar.de/campus/

      (4) Die vorliegenden AGBs für Leistungen des Verkäufers im Rahmen von Webinaren regeln die Erbringung von Webinaren und Online-Veranstaltungen. Die Vertragsleistungen sind auf unserer Webseite enthalten. Vertragspartner*innen sind der Verkäufer sowie der zum Webinar angemeldete Teilnehmer*in (Kunde / Kundin).

      (5) Anmeldung: Ein Vertrag zur Teilnahme an einer bezeichneten Veranstaltung kommt durch Schreiben einer E-Mail (an info@sibo-academy.de) oder durch Ausfüllen des Kontaktformulars auf der Webseite seitens des / der Kunde / Kundin und Zusendung einer Anmeldebestätigung (PDF per E-Mail) durch den Verkäufer zustande. Es gilt der in Punkt 3.1 beschriebene Prozess.

      (6) Teilnehmer*innenzahl: Die Teilnehmer*innenzahl für unsere Webinare ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt.

      (7) Anmeldebestätigung: Die Anmeldung wird nach Erhalt unter Berücksichtigung freier Veranstaltungsplätze verbindlich gebucht. Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung in Form des gegengezeichneten Vertrags und eine Rechnung per E-Mail.

      (8) Teilnehmer*innenbeitrag: Die Veranstaltungsgebühr schließt die Teilnahme sowie die Unterlagen ein. Es gelten die in Punkt 4 beschriebenen Konditionen. Hinweis: Nehmen Sie einzelne gebuchte Leistungen nicht in Anspruch, die Ihnen ordnungsgemäß angeboten wurden, infolge vorzeitigen Abbruchs oder aus sonstigen Gründen (inkl. technischer Probleme Ihrerseits), so besteht kein Anspruch auf anteilige Erstattung.

      (9) Absage aufgrund zu geringer Teilnehmer*innenzahl: Der Verkäufer ist berechtigt, von dem Vertrag kurzfristig zurückzutreten, sofern sich bis zu diesem Zeitpunkt eine nicht hinreichende Teilnehmer*innenzahl für das Webinar angemeldet hat. Als nicht hinreichend gilt grundsätzlich eine Teilnehmer*innenzahl von weniger als 5 Personen. Dem Verkäufer steht es jedoch im Einzelfall frei, Webinare auch mit einer geringeren Anzahl angemeldeter Teilnehmer*innen durchzuführen. Haben Sie bereits Gebühren an den Verkäufer gezahlt, werden Ihnen diese im Fall der Absage der Veranstaltung in gezahlter Höhe erstattet.

      (10) Absage aus anderen Gründen: Ebenso ist der Verkäufer berechtigt, eine Terminänderung oder Absage aus anderen, nicht von ihm zu vertretenden Gründen, z. B. bei Erkrankung des/der Referent*in, durchzuführen. Weitergehende Ansprüche des / der Kunde / Kundin sind ausgeschlossen.

      (11) Absage infolge höherer Gewalt: Wird das Webinar infolge höherer Gewalt, z. B. bei Naturkatastrophen, insbesondere Unwetter, Erdbeben, Überschwemmungen, sowie durch behördliche Maßnahmen oder Sicherheitsrisiken gefährdet oder unmöglich gemacht, können wir die Veranstaltung verschieben, absagen oder vorzeitig abbrechen. Der bezahlte Preis wird abzüglich der von uns bereits gemachten Aufwendungen zurückerstattet. Wir bemühen uns, eine möglichst gleichwertige Ersatzleistung oder einen Ausweichtermin anzubieten.

      (12) Der Verkäufer behält sich vor, kurzfristige Änderungen am Programm und den Rahmenbedingungen (z.B. Uhrzeit, Termin, Ort) vorzunehmen. Diese Änderungen werden im Internet, sowie den bereits angemeldeten Teilnehmer*innen frühestmöglich persönlich (telefonisch, per E-Mail) oder postalisch bekannt gegeben. Im Falle der Verschiebung eines Veranstaltungstermins ist ein Rücktritt vom Vertrag kostenfrei möglich. Die Rücktrittserklärung muss in Textform erfolgen und ist zu richten an:

      Dr. Thomas Bacharach und Marielena Bacharach GbR
      Kreuzstr. 1a 76275 Ettlingen
      E-Mail: info@sibo-academy.de

      Weitergehende Ansprüche des / der Teilnehmer*in sind ausgeschlossen.

      (13) Stornobedingungen: Eine Stornierung ist nur bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Innerhalb von 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: 100 Prozent der Teilnahmegebühr. Dies gilt auch bei Nicht-Login des angemeldeten Teilnehmers. Die Stornierung ist ausdrücklich schriftlich zu erklären (per E-Mail oder Post) an:

      Dr. Thomas Bacharach und Marielena Bacharach GbR
      Kreuzstr. 1a 76275 Ettlingen
      E-Mail: info@sibo-academy.de

      Für die Einhaltung der Stornierungsfristen gilt das Datum des Zugangs beim Verkäufer. Die Stornierung wird von uns schriftlich bestätigt. Stornogebühren werden in der entsprechenden Höhe mit ggf. bereits geleisteten Gebührenanzahlungen verrechnet.

      (14) Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts: Sofern Sie zustimmen, dass bereits vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrages begonnen wird, geht mit dem Ausführungsbeginn des Vertrages – bspw. durch unmittelbare Bereitstellung enthaltener Online-Formate – das Widerrufsrecht verloren.

      (15) Haftung: Es gelten die in Punkt 13 genannten Bedingungen.

      (16) Schweigepflicht: Jede/r Kund*in verpflichtet sich mit der Anmeldung, nach außen Stillschweigen über jedwede während der Veranstaltung eingebrachte Arbeitsthemen oder sonstige Äußerungen zu wahren.

      6.2 Gegenstand des Vertrags für Online-Kurse

      (1) Sie erhalten die Zugangsdaten zu Ihrem Online-Kurs per E-Mail oder über Ihren elopage – Account nach erfolgter Registrierung.

      (2) Die im Zuge der Registrierung von Ihnen angegebenen Anmelde-Daten (Benutzername, Passwort etc.) sind von Ihnen geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen. Bitte achten Sie auch auf die Sicherheit des Passworts.

      (3) Um unsere Online-Kurse zu nutzen, benötigen Sie einen funktionierenden Internet-Zugang (Hardware, TK-Anschlüsse, etc.). Für dessen Bereitstellung und Gewährleistung sind Sie als Kunde / Kundin verantwortlich, ebenso für die sonstigen technischen Einrichtungen und Software, die zur Nutzung unseres Online-Angebots notwendig ist (z.B: insbesondere Webbrowser und PDF-Programme wie z.B. Acrobat Reader® etc.). Die dadurch entstehenden Kosten tragen Sie selbst und auf eigenes Risiko.

      (4) Die vorliegenden AGB für Leistungen des Verkäufers im Rahmen von Online-Kursen regeln deren Erbringung. Die Vertragsleistungen sind auf unserer Webseite bzw. auf unserem Auftritt auf elopage enthalten. Vertragspartner*innen sind der Verkäufer sowie der / die zum Online-Kurs angemeldete Teilnehmer*in (Kunde / Kundin).

      (5) Anmeldung und Buchung: Ein Vertrag zur Teilnahme am Online-Kurs kommt durch den in Punkt 3.2 beschriebenen Prozess zustande.

      (6) Preis: Es gelten die unter Punkt 4 beschriebenen Preise, Bedingungen und Leistungszeiträume. Hinweis: Nehmen Sie einzelne gebuchte Leistungen nicht in Anspruch, die Ihnen ordnungsgemäß angeboten wurden, infolge vorzeitigen Abbruchs oder aus sonstigen Gründen (inkl. technischer Probleme Ihrerseits), so besteht kein Anspruch auf anteilige Erstattung.

      (7) Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts: Sofern Sie zustimmen, dass bereits vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrages begonnen wird, geht mit dem Ausführungsbeginn des Vertrages – bspw. durch unmittelbare Bereitstellung enthaltener Online-Formate – das Widerrufsrecht verloren.

      (8) Haftung: Es gelten die in Punkt 13 genannten Bedingungen.

      7. Eigene Vorhaltung geeigneter IT-Infrastruktur und Software

      Als Kund*in sind Sie für die Bereitstellung und Gewährleistung eines Internet- Zugangs (Hardware, TK-Anschlüsse, etc.) und der sonstigen zur Nutzung von unseren Online-Angeboten notwendigen technischen Einrichtungen und Software (insbesondere Webbrowser und PDF-Programme wie z.B. Acrobat Reader® etc.) selbst und auf eigene Kosten sowie auf eigenes Risiko verantwortlich.

      8. Widerrufsrecht und -belehrung

      Widerrufsbelehrung

      Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesenVertrag zu widerrufen. Für Online-Kurse beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, das erste Fernlehrmaterial in Besitz genommen haben bzw. hat. Bei Verträgen zur Lieferung von Waren beträgt die Widerrufsfrist 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Bei Verträgen zur Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Daten, die in digitaler Form hergestellt und bereitgestellt werden (digitale Inhalte), beträgt die Widerrufsfrist 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

      Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

      Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung von digitalen Inhalten, wenn wir mit der Ausführung des Vertrages begonnen haben, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen und Sie uns Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.

      Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief an Dr. Thomas Bacharach und Marielena Bacharach GbR, Kreuzstr. 1a, 76275 Ettlingen oder per E-Mail an: info@sibo-academy.de) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

      Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

      Folgen des Widerrufs
      Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
      Bei Verträgen zur Lieferung von Waren können wir die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

      Ende der Widerrufsbelehrung

      Muster-Widerrufsformular

      (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück.)

      Dr. Thomas Bacharach und Marielena Bacharach GbR
      Kreuzstr. 1a
      76275 Ettlingen
      E-Mail: info@sibo-academy.de

      • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
      • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
      • Name des/der Verbraucher(s)
      • Anschrift des/der Verbraucher(s)
      • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
      • Datum
      _______________
      (*) Unzutreffendes streichen.

      9. Urheberrechte

      (1) Sämtliche Webinare, Online-Kurse und zugehörige Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne vorherige Zustimmung des/der Rechteinhabers*in vervielfältigt, an Dritte weitergegeben oder in sonstiger Weise verbreitet werden.

      (2) Die Dateien und Unterlagen dürfen nur von Ihnen als Kunde / Kundin und nur für Ihre eigene Fortbildung abgerufen (Download), verwendet und ausgedruckt werden. Zum Ausdruck dürfen Sie als Kunde / Kundin auch mit technischer Unterstützung Dritter (z.B. einem Copyshop) vorgehen. Alle Nutzungsrechte an den Dateien und Unterlagen bleiben vorbehalten. Das heißt, Sie erhalten keine zusätzlichen Nutzungsbedingungen. Insbesondere die Anfertigung von Kopien von Dateien oder Ausdrucken für Dritte, die Weitergabe oder Weitersendung von Dateien an Dritte oder die sonstige Verwertung für andere als eigene Studienzwecke, ob entgeltlich oder unentgeltlich, auch nach Beendigung der Absolvierung eines Webinars / Online-Kurses bedürfen der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung von uns. 
      Eine ganze oder teilweise kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen.

      (3) Die auf den Unterlagen aufgeführten Marken und Logos genießen Schutz nach dem Urhebergesetz. Die Ihnen zugänglichen Unterlagen und Dateien dürfen nur in dem hier ausdrücklich gestatteten oder kraft zwingender gesetzlicher Regelung auch ohne die Zustimmung des von uns erlaubten Rahmens genutzt werden.

      (4) Sie als Kunde / Kundin müssen dafür Sorge tragen, dass der Zugang und die Nutzung von unseren kostenpflichtigen Produkten unter Verwendung der Benutzerdaten ausschließlich durch Sie erfolgt. Dies gilt auch nach Beendigung des Absolvierens des Webinars / Online-Kurses fort. Sofern Tatsachen vorliegen, die die Annahme begründen, dass unbefugte Dritte von Ihren Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben, sollte der/die Kunde / Kundin uns das unverzüglich mitteilen, damit wir eine Sperrung
      bzw. Änderung vornehmen können.

      (5) Wir können den Zugang vorübergehend oder dauerhaft sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass der/die Kunde / Kundin gegen diese AGB und/oder geltendes Recht verstößt, verstoßen hat oder wenn wir ein sonstiges berechtigtes Interesse an der Sperrung haben.

      10. Geschäftsgeheimnis

      (1) Alle Informationen, die Sie während unserer Zusammenarbeit über die Art und Weise unserer Leistungserbringung erhalten (entwickelte Ideen, Konzepte und Betriebserfahrungen (Know-How)) und die aufgrund insbesondere gesetzlicher Vorschriften oder der Natur der Sache nach geheim zu halten sind, unterliegen dem Geschäftsgeheimnis. Aus diesem Grunde verpflichten Sie sich, das Geschäftsgeheimnis zu wahren und über die vorgenannten Informationen Stillschweigen zu wahren. Zudem sind Sie nicht berechtigt, diese Informationen außerhalb unseres Vertrages zu nutzen. Die kommerzielle Nutzung ist in jedem Fall untersagt und bedarf immer einer ausdrücklichen Erlaubnis unsererseits. Die Verpflichtung, das Geschäftsgeheimnis zu wahren, wirkt über das Ende der
      Zusammenarbeit der Parteien hinaus.

      (2) Für jede Verletzung der Geheimhaltungspflicht wird eine angemessene Vertragsstrafe fällig.

      11. Transportschäden

      (1) Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf.

      (2) Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keine Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

      12. Änderung dieser AGB

      Diese AGB können geändert werden, wenn ein sachlicher Grund für die Änderung vorliegt. Das können beispielsweise Gesetzesänderungen, Änderungen der Rechtsprechung oder eine Veränderung der wirtschaftlichen Verhältnisse sein. Wir informieren Sie rechtzeitig über die geplanten Änderungen. Nach der Information, steht Ihnen ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu.

      13. Haftungsausschluss

      (1) Die Dr. Thomas Bacharach und Marielena Bacharach GbR hat für die Wiedergabe aller in den Webinaren, Online-Kursen und in den Unterlagen erläuterten Aspekten und Informationen große Mühe darauf verwandt, diese Angaben genau auf dem entsprechenden, aktuellen Wissensstand zu halten. Referent*innen und die Dr. Thomas Bacharach und Marielena Bacharach GbR übernehmen infolgedessen keine Verantwortung und keine daraus folgende oder sonstige Haftung, die auf irgendeine Art aus der Benutzung der in den Aufzeichnungen, Dateien und Unterlagen enthaltenen Informationen oder Teilen davon entsteht. Der Haftungsausschluss gilt nicht im Fall vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handelns.

      (2) Aus der Anwendung erworbenen Fachwissens über unsere Online-Live- Veranstaltungen (z.B. Webinare, Q&A-Sessions) und Online-Kurse können keinerlei Haftungsansprüche gegenüber dem Verkäufer und deren Referent*innen geltend gemacht werden. Der Veranstalter haftet nicht für den Verlust, die Beschädigung oder den Untergang von Sachen des / der Kunden / Kundin im Zusammenhang mit der Durchführung einer Veranstaltung, soweit dies nicht auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Verkäufers zurückzuführen ist. Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und  Naturereignisse sowie sonstige, von ihr nicht zu vertretende Vorkommnisse (z. B. Streik, Aussperrung, Verkehrsstörung, Verfügung in- und ausländischer staatlicher Stellen) oder auf nicht schuldhaft verursachte technische Störungen, etwa des EDV-Systems, zurückzuführen sind. Für Buchungskosten bzw. Anreisekosten, die Ihnen im Falle einer Absage einer Veranstaltung durch den Verkäufer entstanden sind, kann ebenfalls keine Haftung übernommen werden

      (3) Die Umsetzung des erworbenen Fachwissens obliegt dem / der Kunden / Kundin. Ein bestimmter Erfolg kann nicht versprochen werden.

      (4) Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter*innen oder Erfüllungsgehilf*innen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt bei
      • Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
      • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung.
      • bei Garantieversprechen (falls vereinbart).
      • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

      (5) Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäßeDurchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der/die Vertragspartner*in regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertreter*innen oder Erfüllungsgehilf*innen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

      (6) Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen. Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

      (7) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit unseres Buchungsprozesses.

      14. Verbraucher*innenstreitbeilegung — Pflichtinformation nach der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 des Europäischen Parlaments und Rats

      (1) Die Europäische Kommission stellt eine Online-Plattform als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten zur Verfügung unter: ec.europa.eu/consumers/odr

      (2) Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucher*innenschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit. Für erste Fragen zu einer möglichen Streitschlichtung stehen wir Ihnen zur Verfügung unter:  info@sibo.academy.de

      15. Schlussbestimmungen

      (1) Die Vertragssprache ist Deutsch.

      (2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, bleiben unberührt. Für Verträge, an denen ein/e Verbraucher*in nicht beteiligt ist, ist der Erfüllungsort der Sitz des Unternehmens in Ettlingen.

      (3) Sofern Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben oder nach Vertragsschluss Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten Ettlingen, soweit Sie Kaufmann bzw. Kauffrau oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts sind.

      (4) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

      AGB Stand 28.02.2024

      AGB zum Download